Dieses Wochenende waren einige meiner Mädels in Ehningen unterwegs

Wir waren wieder mal im Viereck, aber auch im Springen zu finden

Den gelungenen Auftakt machten Janka und No Doubt, die sich selbst das schönste Geburtstagsgeschenk machten.

In der ersten Prüfung konnten sie den Sieg für sich verbuchen und in der zweiten die Leistung gleich nochmal mit einem zweiten Platz bestätigen.

 

 

Auch Celine war mit Vinnie im Viereck unterwegs. Die beiden bekamen zweimal dieselbe Note. In der ersten Prüfung, als Celine hinten reiten musste schlichen sich einige grobe Fehler ein und so war die 5,8 gerechtfertigt. In der zweiten Prüfung, Celine konnte diesmal vorne reiten, setzte sie meine Korrekturen gut um. Das war eine ordentliche Runde, ohne grobe Patzer, deutlich besser als die erste Runde. So unsere Meinung. Hm, das hat wohl nicht sollen sein. Egal ob mit oder ohne Fehler, wir kamen heute nicht an.

 

Sonntag war Springtag

Zum Springen waren wir mit Leni und Prinzessin und Celine und Vincens unterwegs. Für beide stand erstmal das E-Springen, für Celine danach noch das Stil-A auf dem Plan.

Wenn man bedenkt, dass Celine noch vor zwei Jahren ihr erstes Cavaletti gesprungen ist, zu dem wir sie lange überreden mussten und nun mit dem nicht ganz einfachen Vinnie A-Springen und nächste Woche sogar eine E-Vielseitigkeit reitet, kann ich ihr nur meinen Respekt aussprechen.

 

Leni und Flessenbos Fleur

Für Leni und Prinzessin, die noch nicht so viele E-Springen geritten sind, war der Parcours sehr anspruchsvoll. Als Zeit-E hatte er einige Wendungen zu bieten, die für erfahrene Reiter toll zu reiten sind, aber für uns war das noch ein bisschen viel. Viele Sprünge auf dem Platz, sich merken müssen, vor und hinter welchem Sprung man am Besten herumreitet, das war schon eine Aufgabe. Die Höhe war ordentlich, und Prinzessin nicht so richtig gut drauf.

So war für uns heute der Parcours am vierten Sprung beendet. Wir zeigen euch trotzdem das Video davon, das allerdings nur bis Sprung 3 geht. Den sprang sie dann noch, aber 4 eben nicht mehr. Es ist mir aber wichtig, auch zu zeigen, dass eben nicht immer alles funktioniert, das man aber nicht aufgeben darf, sondern an Problemen arbeiten muss, um besser werden zu können. Es ist ja schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch, wenn einen das die heile Instawelt manchmal vergessen lässt.

Celine und Vincens GG

Für Celine war das E-Springen die Einlaufrunde für das folgende A-Springen. Es ist immer ganz gut für Beide, wenn sie zwei Runden reiten können, weil sie dann sicherer werden. Mit zwei Stangen war zwar keine Platzierung in Sicht, trotzdem war das eine gute Einlaufrunde, so hatte Vinnie alles schonmal gesehen und Celine war auch mit den Gegebenheiten vertraut.

Und das A, ein  Stil-A*, war dann wieder nicht eingegraben. Dafür waren die Wege schön zu reiten. Celine ritt selbstbewusst rein, musste Vinnie natürlich etwas im Genick sitzen, aber beendete den Parcours mit einer Stange. An diesem Sprung hat sie sich einfach vermetert, kam zu dicht und die Stange war für Vinnie mit seinen langen Beinen nicht zu vermeiden.
Das ist aber nicht schlimm, mit zunehmender Routine wird auch das besser werden und wir sind sehr zufrieden mit dieser Runde, die wir euch auch im kommentierten Video zeigen.

Und heute gibt es gleich noch den nächsten Versuch eines kommentierten Videos

Schlagwörter:

Schreiben Sie einen Kommentar