Die Nachrichten hatten es ja schon vorhergesagt. Das Wetter sollte heute gruselig werden.  Sturmböen, Schnee bis in tiefe Lagen, alternativ auch mal Graupel oder Regen. Hmmm, was da wohl nun die beste Alternative ist?

Heute vormittag war mir das noch egal. Erstmal stand mein eigenes Sportprogramm auf dem Plan. Das ist im beheizten Raum und du bist froh, nur durch die Scheiben dieses Wetter sehen zu müssen. Dreimal in der Woche versuchen die Sporttherapeuten im Medical Fitness mich wieder hinzukriegen.

Viele der Sachen, die die dort mit mir trainieren und vor allem die Logik, die dahintersteht, warum man sich nicht jeden Tag voll auspowern soll,  weil sonst nur die Muskulatur übersäuert, sondern mit Sinn, Verstand und Abwechslung trainieren soll, versuche ich auch mit in den Stall zu dem Pferden zu nehmen.

Vom Prinzip weiß man ja schon Bescheid, trotzdem ist es gut, das alles mal am eigenen Körper zu spüren, auch zu merken, dass man denkt, hier ist eine Grenze, über die es Kräfte oder Konditionsmäßig nicht drübergeht, die man aber manchmal doch überwinden kann. Manche Hürden sind aber noch zu hoch, die muss man langsam aufbauen und steigern.  Und das alles mal wieder in Erinnerung gerufen zu bekommen kann nicht schaden.

Mittags waren dann die Pferde dran.

Ordentlich ausgeschlafen erwarteten sie uns schon.

26734200_1843347415689184_2252094712019646680_n

Heute musste der kleine Naseweis Paul aber noch ein bisschen warten, da wir ihn aufgrund der Wetter und Hallensituation nochmal in der Springstunde mitgehen lassen wollten.

Also ging es erst nach oben zu den beiden Großen, die heute gleichzeitig runter durften.  Calle hat gerade am Hinterbein ein bisschen rissige Haut und so bekommt er immer mal wieder einen Salbenverband, damit die Salbe schön einziehen kann und nicht der gesamte Hallensand daran kleben bleibt. Da Nina die Klebebandagen gekauft hat, als ich im Urlaub war muss Calle jetzt eben damit leben rosa Füße zu haben.  😉

Naja, er trägt es mit Fassung.

26907871_1843347025689223_5341195620174303937_n26841266_1843347779022481_8153921335355162594_o26734450_1843346979022561_5942700770203751815_n26733739_1843347569022502_2361260449804933164_n26731262_1843347072355885_9039636552481415995_n26731229_1843347445689181_6053842605742921084_n26840773_1843347729022486_423728076861731602_o25591681_1843347412355851_1029222179892419992_n

Wie ich gestern schon gesagt hatte, sollte Ginny heute freilaufen. Leider haben die Therapeuten heute so viel an mir zu verbiegen gehabt, dass wir zu spät in den Stall kamen. Da war dann nichts mehr mit freier Halle.

Also blieb nur der Longierzirkel. Calle drehte schonmal seine Runden in der Führmaschine und wenn die beiden unten im Verein sind, sich aber nicht sehen, dann geht das Quäkkonzert los. Calle jammert in der Maschine, Ginny antwortet.

Ginny war heute wach. Sehr wach. Der Longierzirkel ist ja überall offen, der Wind pfiff durch die Bäume, insgesamt war es sehr unruhig. Da Ginny gerne mal auf äußere Einflüsse reagiert, hat sie dementsprechend aufgepackt. Schade, dass wir nicht in die Halle konnten, da sie heute mal so richtig Spaß am Bocken gehabt hätte und ich ihr das ja auch gönne, solange sie es ohne Reiter macht. Im Zirkel wird die Energie eben durch die Enge gebremst, aber Ginny hatte heute trotzdem Spaß.

Die Bilder sind zwar nicht gut geworden, ich wollte sie euch trotzdem zeigen, da sie irgendwie trotzdem süß sind.
26910440_1843347745689151_7385635304828881451_o26756306_1843345202356072_4009085513093949102_o26910741_1843345515689374_6984566130039022480_o26952493_1843345012356091_5139751487448100918_o26904183_1843345522356040_8489089843421763771_n26756609_1843345139022745_4972184527766068926_o26731683_1843345252356067_4548409659363164551_n26731292_1843345349022724_5091391305177439476_n26730757_1843345279022731_4434101404928890568_n26730781_1843345692356023_4252411380845556944_n

Als Ginny ausgepowert und zufrieden war, wechselten die Beiden die Plätze. Ginny durfte in der Maschine trocken laufen, während Calle heute mal Doppellonge gehen sollte.
Doppellonge tut Calle immer ganz gut, weil er da ein bisschen mehr als beim Reiten selbst für sich und seine Beine und seinen Takt verantwortlich ist und selbst auf seine Beine aufpassen muss.

Da er aber aufgrund seiner Verletzung und weil er da immer mal gerne unkontrolliert loshüpft schon fast vier Monate nicht mehr an der Longe ging, fand er das heute echt anstrengend. 20 min hat er erst gebockt, dann eifrig mitgearbeitet, dann war die Luft raus. Aber das ist ok. die Kondition müssen wir erst wieder aufbauen, bis zur Saison ist der wieder fit.
26756776_1843345969022662_2319935391417731641_o26952017_1843346275689298_341778010740740991_o

Endlich wieder mit seiner Ginny vereint ging es für die Beiden wieder in den Stall. Beide waren total zufrieden mit sich und der Welt und liessen sich  von uns den Berg hochziehen auf dem Weg in die Box.

Fehlte nur noch Paul.  Er durfte heute gleich nochmal springen. Gestern sind wir ja alleine gesprungen, heute ging er in der Springstunde. Das ist nicht so anstrengend, weil es ja immer mehrere sind und es dadurch immer viele Pausen gibt. Aber so ein paar kleine Runden sollten ihm nochmal guttun und so war es auch.

Paul war gut drauf ohne grell zu sein, auch, wenn er die Decken auf der Hallenbande immer wieder gruselig findet. Aber heute waren ihm dann doch die Sprünge wichtiger als die Decken und so war das auch für ihn ein guter Tag.

26239645_1843346445689281_9008968778014768576_n26991865_1843346792355913_3017716391189722721_n26815571_1843346565689269_7657885112237580898_n

___________________________________________________________________________________________

Dieser Blog wird von folgenden Herstellern durch das zur Verfügung stellen von manchen Artikeln unterstützt.

Vielen Dank an dieser Stelle an

Fundis-Reitsport

Hauke Schmidt Reithandschuhe

Magic Tack

Crystal Stirnbänder

und

Riders Deal

für die Unterstützung

Alle Artikel, deren Hersteller hier nicht extra genannt werden stammen aus unserem eigenen Fundus, der sich in den Jahren so ansammelt.

_________________________________________________________________________________________

 

  1. Lea

    Was für eine Verletzung hatte Calle denn?

    1. teamkaupp

      er hatte sich vertreten. War nicht weiter schlimm, aber wir haben die Winterpause genutzt um es richtig auszukurieren und noch ein bisschen länger zu warten.

Comments are closed.